Luftballons, Essen, Plastik | Ökologischer Fußabdruck der Hochzeit

Gehört Ihr zu den Menschen, die sich über den ökologischen Fußabdruck der Hochzeit Gedanken machen? Ein paar meiner Gedanken habe ich hier aufgeschrieben.

Luftballons bei der Hochzeit

Luftballons bei der Hochzeit

Luftballons steigen in den Himmel bei einer Hochzeit

Fangen wir mal an mit den beliebten Luftballons, die man zum Himmel steigen lässt. Ich war schon oft bei diesem wunderschönen Ritual dabei – es ist eine tolle, emotionale Sache, wenn die Gäste Wünsche auf Karten schreiben und man die Luftballons dann steigen lässt.

Ich finde es wunderschön, den Luftballons nachzublicken, bis man sie nicht mehr sieht. Ich gebe zu, das kann mich manchmal zu Tränen rühren – besonders, wenn das Brautpaar liebe Menschen verloren hat und beim Blick in den Himmel ganz besonders an sie denkt und ich die Tränen in den Augen anderer sehe.

Doch ganz hinten in meinem Kopf meldet sich dann auch immer eine leise Stimme mit einem schlechten Gewissen. Denn ich habe Berichte darüber gesehen, dass manche Luftballons im Meer landen oder Schaden in der Natur anrichten, insbesondere bei Vögeln. Wenn Ihr genaueres dazu lesen möchtet, dann könnt Ihr das zum Beispiel hier tun, auf der Seite von PETA.

Es ist gar nicht so leicht, eine Alternative für das schöne Luftballon-Ritual zu finden. Denkbar wäre es, an die Gäste Postkarten auszuteilen, die mit einem Datum/Monat versehen sind. Auf diese Karten können die Gäste ihre guten Wünsche schreiben und sie dann über das Jahr hinweg an Euch schicken. Das gibt zwar nicht so tolle Fotos – aber viele schöne emotionale Momente über das Jahr hinweg.

Verpackungsmüll bei der Hochzeit

Vielleicht denkt Ihr: „Wir haben uns Geld gewünscht – also haben wir auch keinen Verpackungsmüll – das ist eine gute Sache.“

Die Realität könnte jedoch anders aussehen. Gerade bei Geldgeschenken wird unheimlich viel Verpackunsmüll erzeugt. Geldscheine werden gerollt und gefaltet in den tollsten Cellophan-Verpackungen übergeben, auch Alu-Folie kommt dabei gerne zum Einsatz. Die Geldscheine kommen in allen möglichen Verpackungen … der Kreativität sind in diesem Bereich keine Grenzen gesetzt.

Geschenkverpackungen aus Zeitungspapier | atleastblog.com

Geschenkverpackungen aus Zeitungspapier | atleastblog.com

Wie wäre es, wenn Ihr schon im Vorfeld die Kreativität Eurer Gäste in eine bestimmte Richtung lenkt? Ihr könntet in der Einladung direkte Vorgaben machen, zum Beispiel das Geld bitte nur in einem Umschlag zu übergeben.

Eine andere Möglichkeit wäre es, dass Ihr darum bittet, das Geld (oder ggf. andere Geschenke) nur in Upcycling-Verpackungen zu übergeben, zum Beispiel in Zeitungs-/Zeitschriftenpapier, schaut mal hier bei Lisa im Blog At Least.

Unzählige weitere Tipps dazu findet Ihr mit Leichtigkeit bei Pinterest & Co.

Ihr könntet dann auch gleich Eure Gastgeschenke an die Gäste in Upcycling-Verpackungen verpacken – das kann echt stylisch aussehen, schaut mal hier auf dem Blog von Wiebkeliebt.

Essen bei der Hochzeit – mit Klimaschutz

Wenn Du im Alltag Fleisch isst, dann wirst Du sicher auch auf der Hochzeit ein Buffett oder Menu mit Fleisch bestellen, das kann ich gut verstehen.

Aber wie sieht es aus, wenn Du im Alltag vegetarisch oder vegan lebst? Ich wette, dass 99 % der vegan und vegetarisch lebenden Paare bei der Hochzeit dennoch Fleisch anbieten. Aber warum eigentlich? Ist es nicht so, dass Ihr als Paar Euch bei der Hochzeit ganz individuell darstellen wollt, mit der Location, der Deko, der Kleidung und der Musik? Wenn alles zu Euch passen soll, warum dann nicht auch das Buffett?

Foto eines Tellers mit Essen, Kartoffeln, grüne Bohnen, vegane Rouladen

Vegane Rouladen mit grünen Bohnen und Kartoffeln von Teddy (Vegan Cooking) in Bremen

Klar, es könnte sein, dass Opa einen Spruch macht und dass Oma weniger isst, als sonst. Aber es kann auch sein, dass unter Euren Gästen jede Menge vegetarisch/vegan lebende Menschen sind, die sich unheimlich über das Essen freuen!

Es kann ja nicht sein, dass die Lebensweise, die wir im Alltag haben, bei Hochzeiten und an Weihnachten einfach ausgesetzt werden muss, „weil man das halt so macht“ oder „weil das einfach dazu gehört“.

Aus eigener Erfahrung kann ich mit hundertprozentiger Sicherheit sagen, dass ein veganes Buffett bei einer Hochzeit auch voll der Knaller sein kann!

Ja, genau, macht es gar nicht erst vegetarisch, sondern gleich vegan. Dann ist es normalerweise übrigens auch koscher und halal … falls Ihr Gäste habt, für die das eine Rolle spielt.

Zu diesem Thema habe ich mich schon in einem anderen Artikel ausführlich ausgelassen, schaut mal hier.

Und ganz wichtig: Erkundigt Euch vorher bei Eurer Location oder Eurem Catering-Service, was mit dem übrig gebliebenen Essen passiert. Im Normalfall wird man Euch sagen, dass das weggeworfen wird, es sei denn, Ihr nehmt es mit. Also, schon mal gleich im Vorfeld allen möglichen Gästen sagen, dass sie Tupperdosen mitbringen sollen!

Andere Ideen, um den ökologischen Fußabdruck bei der Hochzeit zu verringern

Ich gebe bei diesem Artikel mal die Kommentarfunktion frei, schreibt doch gerne noch weitere Ideen in die Kommentare. Und hey, auch wenn wir vielleicht keine 100% klimaneutrale Hochzeit hinbekommen: Jeder Schritt, den ökologischen Fußabdruck der Hochzeit zu minimieren, ist ein Anfang! Traut Euch, einen kleinen Unterschied zu machen.

Jutta Hamm
02. Dezember 2019

zurück zu BLOG

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.