Trauerrede

Als Freie Trauerrednerin versuche ich der Unterschiedlichkeit der Menschen gerecht zu werden. Das ist eine große Herausforderung, der ich mich sehr gerne stelle. Mein Tätigkeitsgebiet als Trauerrednerin in Hamburg und Bremen umfasst auch das jeweilige Umland.

Es gibt viele Gestaltungsmöglichkeiten mit Worten, Musik und Symbolen, die sich in Zusammenarbeit von mir als Trauerrednerin und Euch als Hinterbliebene mit dem Bestattungsinstitut umsetzen lassen.

Trauerrednerin – individuell und würdevoll

Kerzen bei einer Trauerfeier | Trauerrednerin Jutta Hamm

Teelichter stehen auf dem Boden eines Sakralraumes

Als Trauerrednerin möchte ich der verstorbenen Person gerecht werden:

  • Deine Liebe zu Deiner/m verstorbenen Partner/Partnerin kann in der Trauerfeier deutlich zum Ausdruck kommen, so wie Ihr die Liebe gelebt und verstanden habt.
  • Ein Mensch, der viel zu jung gestorben ist, braucht sicherlich andere Worte als eine hochbetagte verstorbene Person.
  • Auch Konflikte, die es zu Lebzeiten gab, dürfen in der Trauerfeier vorsichtig erwähnt werden. Wenn dieses mit den richtigen Worten geschieht, ist es nicht verletzend sondern heilsam. Das mache ich aber nur, wenn Ihr Euer „okay“ dafür gebt.
  • Wenn die Verstorbene eher ein lockerer Typ war, ist es vielleicht besser von „Petra“ zu  sprechen. Hingegen wäre ein vertrauliches „Josef“ bei einem sehr konservativen Verstorbenen eher unpassend, hier müsste es „Josef Meier“ oder „Herr Meier“ heißen.
  • Die Weltanschauung der verstorbenen Person sollte so berücksichtigt werden, dass sie auch mit Eurer Weltanschauung vereinbar ist. Es gibt sehr viele Gestaltungsmöglichkeiten!

Bei Euch zu Hause können wir die Trauerrede in Ruhe besprechen. Auch ein anderer Treffpunkt ist möglich, macht bitte gerne einen Vorschlag. Falls Euch anschließend noch etwas einfällt, ruft mich einfach an!

Ich bin als Trauuerrednerin in Hamburg und in Bremen und dem jeweiligen Umland tätig, aber selbstverständlich fahre ich nach Absprache auch weiter. Normalerweise erreicht Ihr mich telefonisch oder per E-mail werktags von 08.00 – 18.00 Uhr und am Wochenende von 10.00 – 15.00 Uhr.

Ich wünsche Euch viel Kraft in dieser Zeit der Trauer!

Jutta Hamm

Privates Trauerritual mit Trauerrednerin

Es kann verschiedene Gründe geben, warum Du ein privates Trauerritual gestalten möchtest. Auch hier kann ich Dir als Trauerrednerin zur Seite stehen.

Privates Trauerritual - Blick in den Himmel

  • Du konntest nicht an der eigentlichen Trauerfeier teilnehmen, möchtest dem/der Verstorbenen aber gerne in einer würdevollen Zeremonie die letzte Ehre erweisen

  • Ein Jahrestag steht an.

  • Es wird eine Umbettung vorgenommen und es ist Dir wichtig, dass dieses in einem würdevollen Rahmen geschieht.

  • Du trauerst um ein Baby.

  • Die Person, um die Du trauerst, wurde im Ausland oder an einem unbekannten Ort beigesetzt – oder der Leichnam wurde nicht aufgefunden.

  • Der Mensch, um den Du trauerst, ist verschollen und Du weißt, ob er oder sie wirklich gestorben ist. In einem privaten Trauerritual können wir einen würdigen Punkt setzen, ohne letztlich zu beurteilen, ob die Person wirklich tot ist.

Ein privates Trauerritual kann am Grab oder an einem anderen würdigen Ort stattfinden. Es spielt keine Rolle, wie lange der geliebte Mensch schon verstorben ist.

Bitte nimm gerne unverbindlich Kontakt mit mir auf, das private Trauerritual ist ein sensibles Thema, gemeinsam können wir klären, ob es für Dich in Frage kommt und wie wir es gemeinsam durchführen können.

Jutta Hamm


In English: Dignified funeral services